Home  |  Login  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Elke Piechatzek
Quelle: Piechatzek
Quelle: Alex Wolf
Quelle: DekanatSuedlicheKurpfalz
Quelle: Elke Piechatzek
Quelle: DekanatSuedlicheKurpfalz
Quelle: DekanatSuedlicheKurpfalz
Quelle: Piechatzek
Quelle: DekanatSuedlicheKurpfalz

19. Dezember

19. Dezember 2018

Mittwoch
Quelle: hans_gustafsson_521959_unsplash.com
Der Ursprung des Notsignals liegt in der deutschen Schifffahrt, Anfang des 20. Jahrhunderts. Anders als oft angenommen, sind die drei Buchstaben jedoch gar keine Abkürzung.
  • Stattdessen handelt es sich bei "SOS" um einen Morsecode, der früher im Funkverkehr unter Schiffen zum Einsatz kam. Das Morsezeichen hinter den drei Buchstaben (dreimal kurz, dreimal lang, dreimal kurz) war so prägnant, dass es auch von ungelernten Personen erkannt werden konnte.
  • Geriet ein Schiff in Not, konnte es das SOS-Signal absenden, um andere Schiffe zum Einstellen des Funkverkehrs aufzufordern. War das geschehen, wurden weitere Informationen zu dem Notfall an alle Schiffe in der Umgebung übermittelt.
  • Ein Irrglaube ist dagegen, dass "SOS" die Abkürzung für "save our souls" ist. Diese Bedeutung wurde später hineingedeutet.
Ich mag diesen Irrglauben. Lasst uns heute schauen, wer unsere Hilfe braucht.
Unsere Seelen brauchen einander.
 
Aktuelles
zur Europawahl und zum Weltflüchtlingstag 2019
Wahlgeschichten und biblische Grenzerfahrungen
die Tür steht offen, das Herz noch viel mehr...