Evangelische Kirchengemeinde Ketsch

Hinweise zur Gemeinde

Pfarrer Christian Noeske
Gemeindediakonin Carmen Foos

Lehrvikar Tobias Habicht
Pfarramtssekretärin Gabi Butsch
Pfarramt
Kolpingstr. 8
68775 Ketsch

Telefon: 06202-61224
Telefax: 06202-609448
E-Mail: Ketsch [at] kbz.ekiba.de
www.ekiketsch.de


Evangelische Kirche Ketsch
Kolpingstr.6


1956 eingeweiht, damals als Filialkirche der Kirchengemeinde Brühl
Architektin: Ingeborg König aus Heidelberg
250 Sitzplätze
Inneneinrichtung aus verschiedenen Materialien: Backsteintriumphbogen, Kanzel, Altar und Taufstein aus Sandsteinelementen, die aus der Peterskirche Heidelberg stammen, Sandsteinrelief an der Giebelseite
Kirchenfenster (Buntglasfenster) im Chor nach einem Entwurf des Heidelberger Malers Harry Mac Lean
seit 2011 eine neue Orgel der Fa. Heintz aus Schiltach

Haus der Begegnung Ketsch
neben der Kirche

Sehenswertes:

Sankt-Anna-Kapelle
Friedhofsweg 2

Sankt-Anna-Kapelle ,Friedhofsweg 2
1710 Bernhard und Maria Susanna Göck errichten die Kapelle am "Pflug" Hockenheimer Strasse (siehe Inschruft in dem kreuzförmigen Sandstein an der der vorderen Giebelseite)
1872 wird die Kapelle auf den Ketscher Friedhof „versetzt“
1949 Integration der Kapelle in den Bau der damals neu errichteten Leichenhalle
2005 Abbruch der alten Leichenhalle und Freilegung sowie Instandsetzung der Sankt-Anna-Kapelle
2007 Fertigstellung mit neuem Dach und Außenputz. Der Glockenturm entspricht wieder seiner ursprünglichen Gestalt.


Ketscher Rheininsel
Nur über eine Holzbrücke erreichbar bietet die Ketscher Rheininsel als beliebtes Ausflugsziel ein Eldorado für alle Erholungssuchende und Naturfreunde.
Karl-Ludwig-See
Der ehemalige See war Mitte des 17. Jahrhunderts von Kurfürst Karl Ludwig in Stand gesetzt und vergrößert worden.
Anglersee (Kreuzwiesensee)
Der Anglersee liegt in der eingedeichten Altaue und erhält seinen Zustrom ausschließlich durch Grundwasser. Er wird vom Angelsportverein als Sportfischereigewässer genutzt, in einer Hegeanlage wird die Aufzucht von Jungforellen betrieben. Die Umgebung des Sees ist Erholungsgelände
Hohwiesensee
Westlich des Kraichbachs, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Anglersee, liegt der Hohwiesensee. Das Seeufer ist zum größten Teil durch ein Wochenendhausgebiet umgeben. Am Ostufer befindet sich ein öffentlicher Badestrand.

 

Tipp des Monats
Neue Website
Wir arbeiten an der neuen Webseite des Kirchenbezirks. Alle Veranstalter sind gebeten mitzumachen bei den Veranstaltungsübersichten. .... Infos bei Elke Piechatzek
direkt zu....
 
Kontakte
Evangelisches Dekanat Heidelberger Str. 9
69168 Wiesloch


Telefon:
Dekanat
06222 1050
Schuldekanat
06222 3071667
Erwachsenenbildung
06222 54750
Öffentlichkeitsarbeit
06222 9392901
Kirchenmusik
06202 204905
Diakonie
06202 93610
Bezirksjugend
06224 9257001
Evang. Kindergarten
Evang. Kindergarten
 


 
top