Menschen auf der Flucht

Nachrichten von den Aktivitäten der Evangelischen Kirche der Südlichen Kurpfalz bei der Arbeit mit Menschen auf der Flucht

Tagung mit Workshops für Haupt- und Ehrenamtliche in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit 1. bis 2. Juni 2017 Caritas Tagungszentrum Freiburg

DIE MENSCHENFREUNDLICHKEIT GOTTES LEBEN

In der Menschenfreundlichkeit
Gottes leben heißt
gruppenbezogener
Menschenfeindlichkeit
widerstehen

In Talkshows, in Gesprächen mit Bekannten, am Stammtisch und in der Nachbarschaft, bei Demonstrationen und im Internet, überall werden
die abwertenden Parolen lauter und wir bleiben oft sprachlos in den Diskussionen. Ehrenamtliche, die sich für Flüchtlinge einsetzen, werden als
„Gutmenschen“ diffamiert. Auch die Kirchen mit ihrem Engagement für Flüchtlinge und für gelebte Vielfalt geraten zunehmend in die Situation, sich
rechtfertigen zu müssen. Die Tagung möchte einen Beitrag leisten, dass Haupt- und Ehrenamtliche in ihrem Engagement für Geflüchtete, für eine friedliche, demokratische und offene Gesellschaft und für eine Willkommenskultur gestärkt werden.
Die Grundlage unseres Engagements, das christliche Menschenbild, ist dabei eine wichtige Basis für die Auseinandersetzung mit Menschenfeindlichkeit und Rassismus.

Eine Tagung zur Förderung des Engagements gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit aus christlicher Sicht mit z.B.
Prof Klaus Müller, Prof.Gesa Köbberling, Landesbischof Cornelius-Bundschuh u.a.

Der Kirchenbezirk Südliche Kurpfalz fördert aus dem Fonds Maßnahmen der Unterstützung und Integration von Flüchtlingen die Teilnahme.

Bitte rasch anmelden.

Nähere Infos bei Sigrid Tautz

Kirchliche Fachberatung Flüchtlinge
und Ehrenamtskoordination


Diakonisches Werk im Rhein-Neckar-Kreis
Dienststelle Wiesloch
Hauptstr.105
69168 Wiesloch
Tel: 06222 386540. mobil: 017650615684

Fax:06222/38654-20

Email:

Der erste Bezirkskonvent Südliche Kurpfalz im Neuen Jahr 2017... Informationen aus der Arbeit mit geflüchteten Menschen. Siegrid Tautz, kirchliche Fachberatung, Margit Rothe, Bezirksbeauftragte und David Kurlberg, Begegnungshaus Walldorf und Dolmetscher Pool berichten aus der Arbeit.

Im Bezirkskonvent treffen sich alle Pfarrerinnen und Pfarrer, Gemeindediakoninnen und - diakone der Südlichen Kurpfalz ...

Möchten Sie
als Dolmetscher helfen?

indem Sie Ihre Sprachkenntnisse ehrenamtlich zur Verfügung stellen?
verständlich und vertraulich das Zusammenspiel aus Wort, Person und kultureller Identität in einem Gespräch zu vermitteln?
Menschen mit geringen Deutschkenntnissen ermöglichen, ihr Leben selbstständig zu gestalten?

Brauchen Sie einen Dolmetscher?
für einen Termin bei einer Behörde, bei einer öffentlichen Einrichtung, für ein Beratungsgespräch,für einen Arztbesuch?
der unabhängig eine kompetente, neutrale und vertrauensvolle Übersetzung anbietet?
der Sie dabei unterstützt, Ihre Anliegen eindeutig vorzubringen?

DAs Angebot richtet sich an Menschen,
die noch nicht gut deutsch sprechen,
die Fremdsprachen sprechen und bereit sind,
diese Fähigkeit zur Verfügung zu stellen


Mitmachen und Nachfragen beim Dolmetscherpool Rhein-Neckar!

als pdf

Der evangelische Kirchenbezirk Südliche Kurpfalz fördert Maßnahmen der Unterstützung und Integration von Flüchtlingen durch Finanzmittel des Maßnahmenpakets der Ev. Landeskirche in Baden. Die Vergabe von Fördermitteln erfolgt durch den bezirklichen Vergabeausschuss nach folgenden

aus den Richtlinien:

Förderungsfähig sind Maßnahmen im Zusammenhang mit der Unterstützung und Integration
von Flüchtlingen, unabhängig von deren rechtlichen Status
. Dazu gehören insbesondere:

- Hilfen zur sozialen Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft
- Bildungsangebote mit und für Flüchtlinge
- Spirituelle Angebote (Kurse zum Glauben, Gottesdiensthilfen)
- Interkulturelle Projekte zur Freizeitgestaltung
- Maßnahmen der freien Jugendhilfe für Flüchtlinge im Kindes - und Jugendalter
- Bildungsmaßnahmen für Mitarbeitende in der Flüchtlingsarbeit
- Veranstaltungen, die der direkten Begegnung von Menschen unterschiedlicher Kultur und Religion dienen
- Kooperationsmaßnahmen mit anderen eingetragenen Vereinen
- Maßnahmen zum Aufbau und zur Begleitung eines Unterstützerkreises von ehrenamtlich Mitarbeitenden
- Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Akzeptanz und Integration von Flüchtlingen in der Gesellschaft
- Einzelfallhilfen

weitere Infos im pdf siehe unten

im Kirchenbezirk Südliche Kurpfalz - Infos und Formulare als pd

von links: Margit Rothe, Siegrid Tautz, Ursula Igel, Annemarie Steinebrunner und David Kurlberg
Photo: Elke Piechatzek

Ehrenamtliche begleiten, Kirchengemeinden unterstützen und Kommunikation fördern

Die Arbeit mit Menschen auf der Flucht erhält Unterstützung vom Team des Kirchenbezirks und der Diakonie

"Ohne Ehrenamtliche wäre die Arbeit mit Menschen auf der Flucht in der Südlichen Kurpfalz nicht denkbar. Ursula Igel, die Leiterin des Diakonischen Werkes der Südlichen Kurpfalz ist davon überzeugt, dass vor allem Ehrenamtliche den Menschen auf der Flucht beistehen, sie willkommen heißen, es möglich machen, dass Integration gelingt.

"Kirche und Diakonie" haben deshalb bei ihren Angeboten einen besonderen Augenmerk auf die Begleitung der Ehrenamtlichen.

Mit dem Projekt Wabe (Wahrnehmen, Anerkennen, Begrüßen und Einladen) der Kirchenbezirk im Januar 2016 in fünf Kirchengemeinden der Region. "WABE" begleitet Kirchengemeinden auf ihrem Weg mit den neuen Menschen im Ort.

Im Mai 2016 kam Siegrid Tautz als Fachberaterin für Migration in das Diakonische Werk Wiesloch. Sie koordiniert Fortbildungsangebote für Ehrenamtlich und berät in Fachfragen zum Thema "Flucht und Migration".

Gemeindediakonin Margit Rothe arbeitet seit 1. Juli als Kirchenbezirksbeauftragte für Flucht und Migration für die Kirchenbezirke Südliche Kurpfalz und Ladenburg-Weinheim. Sie berät Ehrenamtliche als Seelsorgerin in beiden Regionen.

Der Diakonieverband Rhein-Neckar baut mit Unterstützung der Ev. Kirche und Aktion Mensch einen Dolmetscher Pool für die Arbeit mit Flüchtlingen auf. David Kurlberg arbeitet bereits in diesem neuen Projekt im Begegnungshaus des AK Asyl Walldorf.

Dekanin Annemarie Steinebrunner ist sehr erfreut, dass die verschiedenen Initiativen aus Ev. Kirche und Diakonie zu einem tatkräftigen Team in der Südlichen Kurpfalz geführt haben. "Die Mitarbeitenden sind voller Engagement dabei. Wir werden im Sommer die verschiedenen Aufgaben klar beschreiben und danach der Öffentlichkeit vorstellen. Ich bin froh, dass wir diese Menschen gefunden haben, die sich in der wichtigen Arbeit mit Flüchtlingen kompetent einbringen werden."

 

Tipp des Monats
Tipp des Monats
Bezirksfest am 16. Juli .. alle Infos ausführlich hier [Mehr]
direkt zu....
 
Kontakte
Evangelisches Dekanat Heidelberger Str. 9
69168 Wiesloch


Telefon:
Dekanat
06222 1050
Schuldekanat
06222 3071667
Erwachsenenbildung
06222 54750
Öffentlichkeitsarbeit
06222 9392901
Kirchenmusik
06202 204905
Diakonie
06202 93610
Bezirksjugend
06224 9257001
Reformationsjahr 2016-17
Reformationsjahr 2016-17
 
Planungen im Bezirk [Mehr]
Neues aus der Arbeit mit Menschen auf der Flucht
Neues aus der Arbeit mit Menschen auf der Flucht
 
... Nachfragen und Mitmachen beim Dolmetscherpool... Kirchenbezirk fördert die Arbeit mit einem Fonds... und mehr Informationen [Mehr]


 
top